Linoleum

2016-04-04 07.49.58

 

Der Begriff Linoleum stammt vom lateinischen „linum“ (Lein) und „oleum“ (Öl) und verweist damit auf den Hauptbestandteil, das Leinöl. Linoleum ist ein elastischer Bodenbelag und wird aufgrund seiner Strapazierfähigkeit und seiner langen Haltbarkeit oft in öffentlichen Einrichtungen wie Schulen oder Kindergärten genutzt. Hinzu kommt der Vorteil einer einfachen Grundreinigung mit anschließender Neuversiegelung, sodass der Bodenbelag in neuem Glanz erstrahlen kann.

Linoleum wird vollflächig verklebt, die einzelnen Bahnen dabei mittels eines farblich passenden Schweißdrahtes miteinander verbunden und dadurch unempfindlich gegenüber Wassereinwirkungen.

Die Standardbreite einer Rolle beträgt 2,00 Meter.

Zu Verlegungsarten, den verschiedenen Materialien und den Besonderheiten, beraten wir Sie gerne persönlich!

Ralf Schmidt | info@boden-effekt.de